Sie sind hier: Glauben » Sakramente » Firmung

Firmung

Gottes Geist macht lebendig

Firmung 2016, Kick-Off Petrus Canisius
Gott schenkt uns seinen Geist:
Sein Geist macht mutig und stark,
zärtlich und phantasievoll,
ausdauernd und ruhig.

Er ist nicht für besondere Menschen reserviert,
sondern will jeden beleben, der sich ihm öffnet.
Er schenkt jedem seine besondere Begabung:
einem anderen gut zuhören, ein Gedicht schreiben,
das entscheidende Tor schießen, andere zum lachen ringen ...
Niemand kann alles, niemand kann nichts.

Kirche - Gemeinschaft von Begeisterten

Firmung 2015, St. Sebastian
Diese Besiegelung macht die Gemeinschaft
mit der Kirche vollkommen.
Mit den Talenten, die wir vom Geist empfangen haben,
sollen wir die Kirche mitgestalten.
Mit dem Leben, das der Heilige Geist uns schenkt,
sollen wir die Kirche lebendig machen.

Die Apostel erlebten einst in Jerusalem
das Herabkommen des Heiligen Geistes in brennenden Feuerzungen.
Die Angst wich von ihnen, sie wurden erfüllt von Gottes Liebe und Kraft.
So können auch die Gefirmten
die Flamme der Liebe Gottes,
die Begeisterung für Jesus Christus
und die Freude, miteinander zu glauben,
in sich brennen spüren.

(nachzulesen in der Bibel im 2. Kapitel der Apostelgeschichte)

Firmung aktuell

Antworten auf die häufigsten Fragen zur Firmung finden Sie / findet Ihr hier. Alles weitere zur aktuellen Firmvorbereitung - Termine, Flyer etc. - unter Firmung/Termine.

Häufige Fragen zur Firmung

FAQs - Häufig gestellte Fragen zur Firmung

Wo muss ich mich melden, wenn ich gefirmt werden möchte?
Diakon Mathias Wolf, Gemeindebüro St. Crutzen, 06171/9798036 oder wolf@kath-oberursel.de.

Ab welchem Alter kann jemand gefirmt werden?
Zur Firmung werden in Oberursel und Steinbach alle Jugendlichen eingeladen, die sich in der Abschlussklasse der Sekundarstufe I befinden oder 16 Jahre und älter sind.

Wann findet die nächste Firmung in Oberursel / Steinbach statt?
Die nächste Firmung wird sein am 17. bzw. 24. Juni 2017. Ende Oktober 2016 werden Einladungen zur Vorbereitung verschickt.

Muss ich gefirmt sein, wenn ich heiraten will?
Nein. Eheleute sollen, wenn es ohne großen Aufwand möglich ist, vor der Eheschließung das Sakrament der Firmung empfangen. (c. 1065 §1 CIC)

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, damit ich Firmpate/in sein kann?
Firmpate sollte eine Person Deines Vertrauens sein, die Dich auf dem Weg des Christseins begleitet. Spätestens bei der Anmeldung zur Firmung soll er feststehen. Firmpate kann sein, wer selbst katholisch (also nicht aus der Kirche ausgetreten) und gefirmt ist. Firmpate können nicht die eigenen Eltern sein. Der Firmpate legt einen „Auszug aus dem Taufbuch“ seiner Taufpfarrei vor. Falls Du keinen geeigneten katholischen Firmpaten findest, kann Dich auch eine andere Person deines Vertrauens bei der Firmung begleiten.

Muss ich gefirmt sein, wenn ich das Patenamt übernehmen will?
Nur getaufte und gefirmte Christen können ein Patenamt übernehmen. (c. 874 §1 n.3 CIC)

Darf der/die Taufpate/in auch Firmpate/in sein?
Ja, und es ist sogar empfohlen, dass jene/r Pate/in genommen wird, der/die den Dienst bei der Taufe übernommen hat. (c. 893 §2 CIC)

Können die Eltern Firmpate/in sein?
Nein, Eltern sind vom Patenamt ausgeschlossen, da sie sowieso schon die Pflicht haben, ihr Kind in seiner religiösen Entwicklung zu begleiten.

Ich bin aus der Kirche ausgetreten. Kann ich dann Pate/in sein?
Nein. Wenn ich vor einer öffentlichen Behörde erkläre, dass ich nicht Mitglied der Katholischen Kirche sein will, bin ich wohl kaum in der Lage, den Firmling bei seinem Hineinwachsen genau in diese Gemeinschaft sowie seinem Bekenntnis zu dieser Gemeinschaft zu unterstützen und zu motivieren.

Ich finde keine/n Paten/in, die/der geeignet ist. Was soll ich tun?
Es ist nicht zwingend, dass dem Firmling eine Paten oder eine Patin zur Seite steht. (c. 892 CIC). Vielleicht findest Du jemanden, der Dich zur Firmung begleitet.

Was sind die wichtigsten Inhalte der Firm-Vorbereitung?
Eine Hinführung zum Glaubensbekenntnis der Kirche und zu den Grundinhalten sowie Symbolen des Sakramentes der Firmung.

Wie funktioniert die Firmvorbereitung?
An Glaubenstagen und bei Projekten erlebst Du selbst, was es heißt zu glauben und als Christ zu leben. Auf der Homepage und beim Infotreffen erfährst Du mehr.
Letzte Änderung am 03.11.2016 - 19:54 Uhr von Knut Schröter