Sie sind hier: Pfarrei » Aktuelles

Musikalischer Passionsgottesdienst in St. Hedwig am Karfreitag

Zurück zur Übersicht

Am Karfreitag fand in der St. Hedwigskirche ein gutbesuchter Passionsgottesdienst statt, der musikalisch von dem Saxophon-Quartett „die Saxophonbesitzer“ mitgestaltet wurde. Der „moderne Kreuzweg“ wurde von der Künstlerin, Frau Margarete Zahn, geschaffen. Die 14 Kreuzwegbilder hängen in der St. Hedwigskirche aus.
Die Kreuzwegbilder wurden auf eine große Leinwand am Altar für alle sichtbar projiziert. Dieser Kreuzweg entstand 2005 für eine Kirchenausstellung. In der ersten Station des Kreuzwegs sehen wir ein goldenes Bild mit einem dünnen, roten Strich auf einem goldenen Untergrund. Rot steht für das Leiden und Gewaltherrschaft und für das vergossene Blut, wie es Jesus am Kreuzweg erging. Dieser rote Strich verbreitert sich von Station zu Station, bis im letzten Bild nur noch Rot bleibt. Und es gibt Raum für Spekulationen. Zum besseren Verständnis teilte der Förderkreis ein Leporello an alle Andachtsbesucher aus. Pfr. Unfried und 2 Lektorinnen verlasen im Dreigespräch das Leiden Jesu Christi von der Verurteilung bis zum Tod am Kreuz. Danach wurde das verhüllte Holz-Kreuz am Altar vom Pfarrer enthüllt. Die Anwesenden begaben sich alle zu dem Kreuz und knieten vor ihm nieder. Während dessen sang Pfr. Unfried das „Adoramus te“. Der Passionsgottesdienst wurde dann mit den „Großen Fürbitten“ beschlossen und zwar mit „Beuget die Knie-Erhebet Euch“. Erweise dich in unserer Mitte als Befreier der Menschen. Darum bitten wir durch Christus, unsern Herrn.
Roland Peter