Sie sind hier: Pfarrei » Aktuelles

Roratemesse in St. Hedwig

Zurück zur Übersicht

St. Hedwig - 17.12.2018
Die Roratemesse um 19.00 Uhr wurde von Pater Matthäus sehr anschaulich und stimmungsvoll geleitet. Der Organist Stefan Schumbert begleitete musikalisch dazu. Es war ein sehr stimmungsvolles Bild, ein richtiges gänsehautfeeling. Die St. Hedwigskirche war nur mit Kerzenlicht (164 Kerzen) erleuchtet; ein gänsehautfeeling. Was bedeutet eigentliche „Rorate“:
Das Wort „Rorate“ bildet den Anfang einer Antiphon in der katholischen Liturgie. Der Text dieser Antiphon lautet: Rorate caeli desuper, et nubes pluant iustum: aperiatur terra, et germinet Salvatorem (Tauet Himmel, von oben, ihr Wolken, regnet den Gerechten: Es öffne sich die Erde und sprosse den Heiland hervor). Es handelt sich hier um einen Vers aus dem alttestamentlichen Buch Jesaja (Jesaja 45,8). In der Adventszeit gibt es an den Werktagen Votivmessen zu Ehren der Gottesmutter Maria, deren Eröffnungsgesang eben jenen Vers beinhaltet, und die deshalb als Rorate-Messen bezeichnet werden. Diese werden nach altem Brauch nur bei Kerzenschein gefeiert und bringen in besonderer Weise die Sehnsucht nach der Ankunft Gottes in der Welt zum Ausdruck.
Roland Peter