Sie sind hier: Pfarrei » Aktuelles

Tipp der Woche zur Schöpfungsbewahrung

Zurück zur Übersicht

Nicht nur Plastik, auch Zigarettenkippen sind ein großer Teil des Mülls in den Meeren und anderen Gewässern. Unzählige Kippen kommen in der Kläranlage an, außerdem hat die Stadtreinigung viel Arbeit damit.

Täglich werden in Deutschland über 200 Mio. Zigaretten geraucht. Der größte Teil von ihnen landet danach auf Straßen, im Grün und früher oder später in unseren Gewässern. Wissenschaftliche Studien zeigen eindrücklich, dass aus Zigaretten gelöste Giftstoffe und der zerfallende Kunststoff der Filter erhebliche Gefahren für Tiere und Pflanzen darstellen. Die Folgen reichen von Verhaltensstörungen über Missbildungen und DNA-Veränderungen bis hin zum Tod. Über die Nahrungskette erreichen die Gifte letztlich auch wieder den Menschen.

Selbst wenn das "Kippenpfand" nicht kommt, so könnte man wenigstens der Tabakaußenwerbung den Garaus machen. Politisch war man sich schon fraktionsübergreifend einig, nur entschieden hat man es noch nicht. In Oberursel wäre es zudem nötig, endlich das Rauchverbot auf dem Bahnhof durchzusetzen.

Weitere Informationen hier.